Riccione

File 395Wer schon einmal in Rimini war, eine gute Alternative zum berühmtesten Seebad der Adria sucht, und dennoch in der Region bleiben will, dem bieten sich eine Reihe weiterer Orte an der Adriaküste der Emilia-Romagna. Dazu gehört Riccione, dass nur einige wenige Minuten südlich von Rimini liegt und mit einem ca. 6 Kilometer langen Sandstrand aufwarten kann, der dem in Rimini in nichts nachsteht. Auch das Serviceangebot in Riccione ist ähnlich wie in Rimini sehr gut.

Die kostenpflichtigen Strandabschnitte sind bewacht, es gibt Bademeister und eine Wasserwacht, sowie eine Fülle an Freizeitangeboten seien es Volleyballplätze oder Tretbootverleihfirmen. Wer gerne einmal außerhalb des Meeres in den Wellen planschen will, dem empfehlen wir einen Abstecher in den Wasserpark Aquafan, der zu den größten seiner Art in Europa gehört und mit einigen spektakulären Wasservergnügungsangeboten aufwarten kann.

In Riccione selbst können Sie ein interessantes Seeaquarium (Parco Temotico Oltremare) besuchen. Auch für Gesundheitsurlauber ist Riccione mittlerweile eine gute Alternative, verfügt der Ort doch über heiße Quellen, die in einer Thermenlandschaft sprudeln. Es handelt sich um eine Einrichtung auf höchstem Standard, die eine Fülle an Gesundheits- und Wellnessanwendungen anbietet. Zuletzt sei nach auf das Nachtleben von Riccione hingewiesen, dass für Jung und Alt eine Fülle an Möglichkeiten zum Feiern, Tanzen oder Relaxen zu bieten hat.