Bibione

File 377Bibione ist ein Badeort an der Adriaküste, der gerade bei deutschen Familienurlaubern sehr beliebt ist. Es handelt sich um einen Ortsteil der Kleinstadt San Michele al Tagliamento und liegt in der Region Venetien. Der Strand von Bibione ist sehr weiträumig und besteht überwiegend aus Sand. Er ist knapp 12 Kilometer lang und bis zu 400 Meter breit. Auf ihm finden mehr als 20.000 Liegestühle und Sonnenschirme Platz. Somit ist er zwar ein kommerzieller Massenstrand, bietet aber andererseits eine perfekte Infrastruktur für Urlauber an.

Vielfach ist es nicht weit bis in die nächste Strandbar, ein Restaurant an der Uferpromenade oder in das eigene Hotel. Am Strand selbst gibt es Toiletten, Duschen, Kinderspielplätze, Sporteinrichtungen (Beachvolleyball, Beach Tennis, Fußball oder Boccia) und Verleihstände für Tret- oder Segelboote. Beachten Sie, dass der Strand in einzelne Abschnitte getrennt ist, die mitunter von unterschiedlichen Unternehmen unterhalten werden.

Die einzelnen Strandbäder, die kostenpflichtig sind, haben unterschiedliche Namen und besitzen vielfach kleine Besonderheiten. Beispielsweise zeichnen sich die Bäder an der Mündung des dem Jachthafens Portobaseleghe (etwa Bibione Pineda) durch ihre schönen Pinienwälder hinter dem Strand aus. Achten Sie vor dem Schwimmengehen auf die Anzeigen der Wasserwacht. Bisweilen wird davon abgeraten, bei Wind und Wetter zu baden.