Ischia

File 308Wie Capri, dem Juwel des Tyrrhenischen Meers, liegt Ischia, die Grüne Insel, im Golf von Neapel. Aufgrund der großen Popularität Capris wird Ischia bisweilen von deutschen Touristen links liegen gelassen. Dabei wissen viele Urlauber gar nicht, was sie sich entgehen lassen, denn Ischia ist eine Oase der Ruhe und Entspannung, bedingt durch das milde Klima, die mediterrane Vegetation und die vielen heißen Quellen, die mitunter zu Kur- und Thermalbädern ausgebaut, und vielfach örtlichen Hotelanlagen angeschlossen sind. Zudem besitzt Ischia eine Reihe schöner Sandstrände, beispielsweise bei Lacco Ameno oder östlich von Sant‘ Angelo.
File 113Einen ersten Eindruck über die Insel – und bei gutem Wetter über den gesamten Golf von Neapel – können Sie sich vom 790 Meter hohen Monte Epomeo verschaffen. Der Aufstieg ist an manchen Stellen verhältnismäßig einfach. Eine beliebte Sehenswürdigkeit Ischias stellt das Castello Aragonese dar. Es thront auf einem Felsen südlich von Ischia, dem gleichnamigen Hauptort der Insel. Das Kastell aus dem 15. Jahrhundert kann vom Festland aus über eine Brücke (Ponte Aragonese) erreicht werden. Wie Capri ist Ischia auch ein idealer Ort für ausgedehnte Wanderungen und Wassersportaktivitäten. Trotz der angenehmen Seebriese, die Ischia ganzjährig umgibt, sollten Sie aber bedenken, dass die Temperaturen im Hochsommer (August) durchaus auf über 30° Celsius steigen können.
File 107Mit 45 Quadratkilometern und ca. 62.000 Bewohnern ist Ischia sowohl die größte Insel im Golf von Neapel, als auch der Phlegräischen Inselgruppe. Zu erreichen ist Ischia von Neapel oder Pozzuoli aus mit der Autofähre oder dem Schnellboot. Die Überfahrt, die mehrmals täglich möglich ist, dauert in etwa eineinhalb Stunden mit der Fähre und nur halb so lang mit dem Schnellboot. Wenn Sie schon einmal vor Ort sind, sollten Sie einen Abstecher nach Procida, einer Inselchen zwischen Ischia und dem italienischen Festland machen. Procida hat fraglos viel weniger zu bieten als Ischia und Capri, ist aber andererseits auch weitaus weniger überlaufen.