Genua

File 532

Die Hafenstadt Genua ist die Hauptstadt Liguriens, einer Region, die hierzulande insbesondere durch die italienische Riviera bekannt geworden ist. Genua brachte so bekannte italienische Persönlichkeiten wie Christoph Kolumbus, dessen Geburtshaus Sie in der Altstadt besichtigen können, und den Geiger Niccolo Paganini hervor. Genua zeugt darüber hinaus ebenso wie Venedig von der großen Seefahrervergangenheit italienischer Handelshäuser. Nach Jahrhunderten des florierenden Überseehandels wurden die Genuesen im 14. Jahrhundert im Kampf mit Venedig um die Vorheerschaft im Handel mit dem Mittleren und Fernen Orient entscheiden geschlagen.

File 467

Über die Jahrhunderte ist Genua allerdings wieder zu einem bedeutenden Hafen aufgestiegen und zählt heute fraglos zu einem der größten und wichtigsten Handelszentren und Warenumschlagsplätze am Mittelmeer. Dementsprechend industriell und modern gibt sich Genua auf den ersten Eindruck. Davon sollten Sie sich allerdings nicht abschrecken lassen, denn gerade die Altstadt Genuas besitzt einige interessante Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören interessante Kirchen und Museen, sowie einige gut erhaltene Paläste, die von der glorreichen Vergangenheit des Handelszentrums Genua zeugen. Einige der Schönsten liegen an der Strade Nuove. Diese umfasst die Straßen Via Garibaldi, Via Balbi und Via Cairoli und gehört zusammen mit den anliegenden Prachtbauten seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Wahrzeichen der Stadt ist ein imposanter knapp 120 Meter hoher Leuchtturm, der den ankommenden Schiffen bis heute einen sicheren Weg in den Hafen weist.
Genua liegt zwischen dem Mittelmeer und den bisweilen schroff aufsteigenden ligurischen Bergen. An einigen Stellen führen Zahnradbahnen die Hänge hinauf, an denen sich über die Jahrzehnte neue Siedlungen gebildet haben. Von höheren Lagen aus offenbart sich Ihnen das herrliche Panorama der ligurischen Küste. Genua eignet sich auch als guter Ausgangspunkt für einen Abstecher an die Blumenriviera (Riviera dei Fiori), jenen Teil der italienischen Nordwestküste, der sich bei dem berühmten Seebad San Remo entlang des Golfes von Genua erstreckt. Auch die Cinque Terre, einen 15 Kilometer langer Küstenstreifen 100 Kilometer östlich von Genua, an dem sich fünf Dörfer zwischen schroffen Felsen und Steilklippen malerisch emporheben, können Sie von Genua aus besuchen.