Fotografieren in Italien

File 565Es gibt in Europa kaum ein vergleichbares Land, in dem eine derartige Vielfalt an fotogenen Motiven zu finden ist wie in Italien. So finden sich hier nicht nur schöne Strände und Buchten, sondern auch geschichtsträchtige Städte wie Venedig oder Rom. Sodann gibt es Ausgrabungsstätten wie Pompeji, viele wundervolle Seen, sowie die vielfältige Bergwelt vor den Alpen.
Kurzum: Motive für schöne Fotos sind in Italien in Fülle vorhanden. Für Aufnahmen in den Städten empfehlen wir eine Kamera mit einem guten Weitwinkelbereich, um die Häuser, Kirchen und anderen Bauwerke gut aufnehmen zu können. Aber auch für Innenaufnahmen ist ein gutes Weitwinkelobjektiv hilfreich. Gleiches gilt für Naturaufnahmen, den Bergen und den Seen.
Wer hingegen am Strand Bilder von der Familie machen möchte, Personen fotografieren möchte oder sogar bessere Portraits abbilden möchte, der ist mit einem Teleobjektiv gut beraten. Bei Kompaktkameras achten Sie am besten darauf, dass der optische Zoom (im Gegensatz zum digitalen Zoom) hochwertig ist, also beispielsweise das 10-fache oder mehr.
In den größeren Städten findet man gut Ersatzteile für die Kamera, und auch Speicherkarten oder Batterien sind gut erhältlich.

Wie Sie schönere Fotos in Ihrem Urlaub in Italien schießen können, erfahren Sie in unserem kostenlosen eBook für schöne Fotos. Das bacoo Team hat für Sie die besten Foto-Tipps zusammengetragen und in einem eBook aufgelistet, damit Sie in Zukunft noch länger in Urlaubserinnerungen schwelgen können.

Das eBook behandelt folgende Punkte:

  • Die Ausrüstung: welche Kameras sind für den Urlaub geeignet und worauf sollte man beim Kauf einer Kamera achten.
  • Richtige Vorbereitung: haben Sie das wichtigste Foto-Zubehör im Gepäck?
  • Funktionstüchtigkeit der Ausrüstung: prüfen Sie die Fotoausrüstung schon zu Hause, damit es im Urlaub keine böse Überraschung gibt.
  • Vorbereitungen auf das Land: bereiten Sie sich richtig auf das Land vor, damit Sie vor Ort wissen, wo die besten Bilder gemacht werden können.